HERE WeGo

Digitales Kartenwerk mit Routenplaner und Stauwarnung

HERE lädt Kartenmaterial von Nokia aus dem Internet. Die kostenlose App für iPhone und iPad kommt mit Routenplaner, Verkehrswarnungen und Favoriten-Funktion. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • speichert Karten für Offline-Betrieb
  • erstellt Favoriten-Liste
  • effizienter Routenplaner
  • Stau- und Verkehrswarnungen

Nachteile

  • keine Straßenansicht wie bei Google Maps
  • keine 3D-Ansicht
  • unscharfe Schriftarten und Karten

Ausgezeichnet
9

HERE lädt Kartenmaterial von Nokia aus dem Internet. Die kostenlose App für iPhone und iPad kommt mit Routenplaner, Verkehrswarnungen und Favoriten-Funktion.

HERE erinnert im Aussehen stark an Google Maps. Per Fingerwisch bewegt man sich in den digitalen Karten. Mit zwei Fingern vergrößert oder verkleinert der Anwender die Ansicht. Über eine kleine Schaltfläche wechselt man zwischen Satelliten-Fotos oder gezeichneten Karten.

Beim Start von HERE sieht man direkt den aktuellen Aufenthaltsort. Über ein Suchfeld erreicht man bestimmte Adressen. Eine einfache GPS-Navigation leitet den Auto-Reisenden zu einem bestimmten Zielort. Auch aktuelle Stauwarnungen zeigt der Routenplaner von HERE .

Beliebte Orte speichert man als Favoriten ab. Die Lesezeichen beschleunigen die Navigation nach Hause oder zur Arbeit. Zudem kann man ganze Kartenbereiche auf dem Handy sichern und HERE auch ohne Datenverbindung nutzen.

Fazit HERE bietet eine starke Alternative zu den Karten-Apps von Google und Apple. Besonders mit der Download-Funktion für den Offline-Betrieb ist Nokia der Apple-Konkurrenz einen Schritt voraus. Allerdings fehlt der Freeware die Straßenansicht und 3D-Darstellung wie bei Google Maps. Zudem wirken die gezeichneten Karten und Beschriftungen gelegentlich etwas unscharf.

HERE WeGo

Starten

HERE WeGo